Telefon: 089-381 68 78 50 / mail@spindler-rechtsanwaelte.de

Mahnverfahren

Ablauf und Kosten des Mahnverfahrens – Beratung durch Anwalt bei allen Fragen.

Wir gestalten Ihren Forderungseinzug effektiv, schnell und risikoarm!

Dabei gehen wir wie folgt vor:

Stufe 1: Vorgerichtliches Mahnschreiben
Stufe 2: Erwirkung eines gerichtlichen Mahnbescheids
Stufe 3: Erwirkung eines Vollstreckungsbescheides
Stufe 4: Durchführung der Zwangsvollstreckung.

Wir prüfen, welche Maßnahme sich in Ihrem Fall anbietet und mit der höchsten Wahrscheinlichkeit zum Erfolg führt.
Zusammenfassung:

Sie erhalten ein vorgerichtliches anwaltliches Mahnschreiben.

Das Verfahren ist häufig bereits nach der vorgerichtlichen Mahnung bzw. nach dem gerichtlichen Mahnbescheid beendet. Ihr Kostenrisiko bleibt überschaubar.

Der Schuldner hat in jedem Stadium des Verfahrens die Möglichkeit, die Forderung (ggf. in Raten) zu begleichen und die Angelegenheit zu beenden.

Alle Kosten der Inanspruchnahme eines Anwalts sind als Verzugsschaden vom Schuldner zu tragen und können bei diesem eingefordert werden.

Mit einem Vollstreckungsbescheid können Sie Ihre Forderung 30 Jahre lang zwangsweise durchsetzen.

Bei uns als spezialisierten Anwälten für Inkasso erhalten Sie sämtliche Leistungen aus einer Hand.

Unverbindliches Angebot

Es gibt zwei Möglichkeiten, uns die erforderlichen Informationen zu übermitteln:

1. Sie können uns die erforderlichen Dokumente mailen/ faxen.
oder
2. Sie füllen unser Eingabeformular aus.
Anwalt Inkasso Gerichtliches Mahnverfahren Kosten Mahnbescheid Mahnbescheid Mahnverfahren